Zirkus

IMG_0035 (Copy) IMG_0037 (Copy)

Die akrobatischen Leistungen des Zirkus Penelly brachten die Schüler zum Staunen. Schallendes Gelächter erfüllte den Turnsaal als die Clowns ihre Nummern zum Besten gaben.

Peppi und Herr Ulrich, der gute Hirte

IMG_0029 (Copy)                   IMG_0006 (Copy) IMG_0002 (Copy)IMG_0023 (Copy) IMG_0033 (Copy)

Am Karfreitag kam im Stift Herzogenburg das kleine Lamm Peppi zur Welt. Da es nicht gleich aufstehen konnte, wollte seine Mutter es nicht mehr haben. Das kommt uns Menschen sehr grausam vor, ist aber in der Natur so vorgesehen und hat auch gute Gründe. Doch Herr Ulrich hatte Mitleid mit dem Lamm und nahm sich seiner an. Seit dem versorgt er Peppi und hat es immer an seiner Seite. So haben auch wir in der Schule das Glück Peppi kennen zu lernen. Die Schüler haben sich in dieser kurzen Zeit mit viel Zuneigung und Rücksichtnahme mit dem Lamm angefreundet und freuen sich riesig über den Besuch von Peppi.

Danke Herr Ulrich!

 

Der Wolf und die sieben Zwerge

Gernot Kranner begeisterte die Schüler mit seinem neuen Stück und bot Einblick in viele verschiedene Märchen. Es gab viel zu lachen und natürlich mit zu singen. Nachdem uns Herr Kranhner schon zum dritten Mal besucht hat, konnten wir mit ihm auch alt bekannte Lieder der vorigen Theaterstücke wiederholen. Es ist immer wieder ein tolles Erlebnis.

Pessach – Mahl – die 3. Klasse kocht!

Passend zum Religionsunterricht kochten die Kinder der 3. Klasse mit ihrem Religionslehrer Herrn Ulrich und ihrer Klassenlehrerin Brigitte ein Pessach – Mahl,  das an den Aufbruch der Israeliten aus Ägypten erinnern soll. Es gab Gemüse, Lamm, ungesäuertes Brot ( = Mazzen), Bitterkräuter, Eier und ein Fruchtmus namens Charoset.  Gegessen wurde in „königlicher Haltung“ – wie man sieht….
Alle halfen fleißig mit  – und geschmeckt hat es uns auch!
Gitti Pesachmahl1 Gitti Pesachmahl2 Gitti Pesachmahl3

Aschenkreuz

Am Aschermittwoch segnete uns Herr Ulrich mit dem Aschenkreuz und erinnerte uns mit kindgerechten Worten an die Vergänglichkeit. Wir möchten uns bei Herrn Ulrich bedanken, der all unsere Schulmessen so einfühlsam und einfallsreich gestaltet.

Aschermittwoch1Aschermittwoch2

Faschingsdienstag

Die Lehrer und Schüler kamen am Faschingsdienstag alle verkleidet in die Schule. Es gab viele lustige, einfallsreiche, aber auch gruselige Verkleidungen. Leider ist der Kasperl krank geworden und so verbrachten die Kinder die ersten beiden Stunden mit ihren Klassenlehrern. Im Anschluss an die Krapfenjause (Danke für die Spende vom Elternverein!) hatten die Schüler viel Spaß beim Stationenplan. Es wurde gebastelt, geturnt, Witze vorgespielt und vieles mehr. So könnten mehr Schultage sein!

DSC_0133 DSC_0129 DSC_0120 DSC_0111 DSC_0109

Eislaufen

DSC_0059DSC_0085 DSC_0075 DSC_0032

Das Eislaufen in Herzogenburg war für alle Beteiligten ein aufregendes, sportliches Ereignis. Die Kinder hatten viel Spaß bei Spiel und Bewegung. In der Pause wurden sie vom Elternverein mit köstlichem, wärmenden Tee versorgt.

Adventfeier der 2. Klasse

 

PC094477PC094517PC094512PC094515

Die 2. Klasse begann die Feier mit einem Osterhasenlied. Alle waren verwundert, aber schon bald klärte ein kleines Theaterstück alles auf. Gestatten ich bin der Weihnachtshase ist eine süße Geschichte über den Osterhasen, der sein Osterfest verschlafen hat. Traurig über dieses Missgeschick boten ihm die Engel an beim Weihnachtsfest zu helfen. So war allen geholfen.

Besinnliche Adventszeit wünscht die 2. Klasse und Iris Maier

Nikolaus

Am 4. Dezember verkleidete sich unser Herr Ulrich als Nikolaus. Die Schülerinnen und Schüler konnten so die Person des Bischof Nikolaus hautnah miterleben. Sie erfuhren viel über das gütige Wirken des Heiligen und erwiesen ihm die Ehre durch Gedichte. Jedes Kind erhielt in der großen Pause einen süßen Nikolaus, der vom Elternverein zur Verfügung gestellt wurde. Herzlichen Dank!

PC044474

 

„Lichtermehr „

PC034464

PC034465

PC034466

 

PC034469Gemeinsam mit dem Kindergarten lud die Volksschule Inzersdorf zu einem Lichterfest ein. Die Schülerinnen und Schüler präsentierten Lieder rund um Toleranz, Besinnung, Frieden und Hilfe und luden im Anschluss die Gäste dazu ein bei einem gemütlichen Zusammensein für eine kleine Spende ein Teelicht zu erwerben. Diese Lichter ließen das Wort Frieden erstrahlen. Die Spenden von 300€ kommen einer syrischen Familie zugute, die demnächst im Pfarrheim einzieht. Herzlichen Dank an alle Mitwirkenden und die Spender!