Projekttage der 4. Klasse

Drei Tage durften die Schülerinnen und Schüler der 4. Klasse den Forellenhof Erber hautnah erleben. Die vielen Tiere, die es zum Streicheln und Liebhaben gegeben hat, waren für die Kinder ein tolles Erlebnis. Besonders Balu der große Berner Sennenhund hat uns stets begleitet und beschützt.

Aber auch die Hasen, Ziegen und Ponys wurden gefangen, gestreichelt und geputzt. 🙂

Montag: Busabfahrt ca. 1,15 Stunden  Anreise, Spielplatz erkunden; Zimmereinteilung

Sie können den ersten Teil der Bilder hier downloaden.

Los geht´s! Abfahrt!

Nachmittag   Wanderung zur Burg Plankenstein mit Kinderführung

Der steile Aufstieg zur  Burg Plankenstein war ganz schön anstrengend, aber wir konnten auch 4 Feuersalamander entdecken.

Stallführung –Melkdiplom Abendessen

Das Melken der Kühe war für die Schüler ein tolles Erlebnis.

Dienstag:   Wanderung und Führung in der Wollwerkstatt mit Wanderführer Karl

Diese Wanderung hatte es in sich. Nach 8 km waren wir ganz schön erschöpft, aber auch stolz.

Nachmittag:  Kräuterwanderung, sammeln und verarbeiten, Kräutersalz zum Mitnehmen

Neben Girsch, Gundelrebe, Sauerampfer, Brunnelle, usw. haben wir viele Kräuter kennen gelernt.

Grillabend und Nachtwanderung – Leider hat es ein wenig geregnet, aber spannend war es.

Mittwoch:

Abfahrt zum Haubiversum – Brötchenbacken, kleine Jause Betriebsführung mit allen Sinnen

Selbst einmal Brot zu spielen im Treibofen, Gefrierschrank und Backofen  war neben dem Backen ein tolles Erlebnis.

Schallaburg mit Führung: Islam

Erstaunlich wie viele religiöse Gemeinsamkeiten es gibt, und doch auch viele Unterschiede – spannend!

Ich hoffe, dass es für alle ereignisreiche und lehrreiche Tage waren.

Ihr wart wirklich toll!!! Danke!

Hier können die gesamten Fotos downloaden.

 

Wandertag einmal anders!!! (3. Klasse)

Die Eselwanderung mit Frau Heidemarie Urani aus Traismauer war ein Erlebnis der besonderen Art!
Die Kinder der 3. Klasse durften die Esel striegeln und satteln bevor das große Abenteuer begann. Schon alleine bei dieser Tätigkeit stand den Kindern die Freude ins Gesicht geschrieben!
Dann ging es los in Richtung Weinberge. Die Minizwergesel Pepita und Conchita wurden während der gesamten Wanderung abwechselnd von den Kindern geführt. Es war schnell klar, dass diese Aufgabe gar nicht so einfach war, denn auch ein Esel hat so seine Launen- zumindest wenn es um das Futter geht. Außerdem kamen auch noch die Hunde Honey und Jossi mit uns!
Nach ca. 1 1/2 Stunden Gehzeit kehrten wir bei Heidi ein, um uns zu stärken, bevor wir anschließend das Krokodil im Wohnzimmer bestaunen durften.
Was wir sonst noch alles erlebt haben:
• die kleinen Äffchen durften gefüttert werden
• 12 kleine Katzenbabys haben es den Kindern besonders angetan – das eine oder andere Kind hätte allzu gerne ein Kätzchen mit nach Hause genommen
• die Schweine durften aus ihrem Stall raus und die Kinder konnten mit ihnen auf Tuchfühlung gehen
• die Enten fraßen den Kindern bei der Fütterung aus den Händen
…….und wer hat schon 2 zahme Rehe in seinem Garten stehen?

Diesen tollen Tag werden wir wohl so schnell nicht vergessen!!!!
Und wer sich selbst davon überzeugen will, der schaut einfach mal rein: www.zeitmittier.at

Alle Bilder in bester Qualität finden sie hier

Lesenacht der 3. Klasse

Am 31.5. 2017 versammelten sich die Kinder und Lehrer der 3. Klasse bei der EVN. Lesen zum Abenteuer zu machen, war Ziel dieser Übernachtung. Das Programm war vielfältig und lustig. Eine Autorin las aus ihren Büchern und zeigte wie spannend lesen sein kann. Die Damen der EVN verwöhnten uns kulinarisch und machten mit uns einen nächtlichen Ausflug auf die Aussichtsplattform in 50 Meter Höhe. Nach der Mitternachtsdisco wurde noch ein bisschen gelesen und dann waren alle erschöpft. Mit einem tollen Frühstück begann der neue Tag. Herr Fries zeigte uns hautnah, was Strom ist, (Batteriestrom fühlen) wie Strom erzeugt wird und wie man Strom sparen kann. Die Schüler haben viel gelernt und die beiden Tage waren viel zu schnell vorbei.

Letzte Schulwoche – Aktivwoche

Auch heuer unternehmen die einzelnen Klassen alleine oder gemeinsam viele spannende und interessante Ausflüge.

Die 2. Klasse besichtigt die Burg Aggstein, nimmt dort an einem Spiel teil und wandert anschließend hinunter ins schöne Donautal.

Bei einer Wanderung zur Traisen werden die 3. und die 4. Klasse genau erproben wie lange ein Kilometer ist und die Natur der Traisen kennen lernen. Sicher werden wir uns auch im kühlen nass erfrischen.

Am Dienstag wird noch fest für unser Familienfest am Abend geprobt. Dazu sind alle Eltern , Verwandte und Freunde eingeladen.

Die 3. Klasse schließt ihr Wasserprojekt mit der Durchführung von Wasserversuchen zum Thema ab. Selbst ausprobieren und erforschen ist immer spannend, so lernt man mit Freude.

Die 1. 3. und 4. Klasse besuchen am Donnerstag den Aquapark in Ossarn und werden ihre Schwimmkünste unter Beweis stellen.

Sumsi Erima-Kids Cup (früher Mike-Cup)

Auch heuer wieder organisierte Herr Dir. Fischer auf professionelle Weise den Sumsi Eimar Kids Cup. Die Veranstaltung war ein voller Erfolg und die Schüler hatten viel Spaß beim Fußballspielen. Aber auch die Fans erbrachten so manche sportliche Leistung.

Ulli mit ihrem Therapiehund Nelly

Jede Woche kommt eine andere Klasse in den Genuss eine Unterrichtsstunde mit unserem Therapiehund Nelly verbringen zu dürfen. Ulli hat mit ihrem Hund eine tolle Ausbildung absolviert und die Kinder sind begeistert von ihren Vorführungen. Die Schülerinnen und Schüler lernen hautnah wie sie richtig mit einem Hund umgehen und was sie alles beachten müssen. Ulli gibt uns auch viele Informationen rund um das Thema Hund, Hunderassen, Hundepflege und vieles mehr. Aber besonders die emotionale Bindung und die Freude sind ein riesiger Gewinn für die Kinder, Lehrer, Ulli und Nelly. Spaß, Freude und Information – so macht Lernen Spaß!

 


Bienen wichtige Helfer

Im Rahmen unseres Projektes „Bienen“ arbeiten die Schüler und Schülerinnen der 2. Klasse und auch der 3. Klasse intensiv in ihrem Bienenheft. Angelehnt an eine Homepage für SchülerInnen der Grundschule, erarbeiten sich die Kinder erstes Wissen mit Hilfe des Computers selbst.
Die Kinder der 3. Klasse zeigten im Anschluss an die ausgearbeiteten Bienenheftchen bei den Referaten ihr Bestes. Tolle selbstgestaltete Plakate, sowie viele mitgebrachte Dinge zum Thema, machten die Referate zu einem wahren Erlebnis!
Im Juni wird uns als Abschluss an das Thema „Bienen“ noch eine Imkerin besuchen, die mit den Kindern noch einige praktische Dinge durchführen wird.
Ein selbsthergestelltes Insektenhotel sowie selbstgemachter Honig werden das Thema noch abrunden.

 

Alle Bilder in bester Qualität finden sie hier

 

 

Alles Kastanie

Die Kinder der 3. Klasse haben im Herbst sehr fleißig Kastanien gesammelt und können auf ihre Leistung sehr stolz sein. Über 600 kg kamen zusammen und wurden dankenswerterweise von Frau Pehofer ins Waldviertel transportiert. Diese Kastanien sind Grundstein und helfen mit um das Projekt: „Rosskastanie.jetzt“ zu starten. Mit Rosskastanien können viele Reinigungsmittel selbst und völlig umweltfreundlich hergestellt werden. Dies konnten die Schüler vor Ostern selbst ausprobieren und sie stellten ihr eigenes Duschgel her. Mit einer Urkunde überreichte uns Frau Huberta Kunkel 700€. Das Geld wird die Kosten der Projekttage im Herbst deutlich senken. Danke an alle Beteiligten!

Feuerwehr

Die 4. Klasse durften im Rahmen der Aktion Feuerwehr macht Schule zwei sehr informative Stunden mit Teams der Feuerwehren Inzersdorf und Getzersdorf verbringen.  Die Kinder übten das Absetzen von Notrufen und das Löschen mit Löschdecke und Pulverlöscher. Auch Atemschutzausrüstung und die Feuerwehrautos wurden besichtigt.                                

Die 3. Klasse arbeitete im Rahmen des Sachunterrichts eifrig in ihren Feuerwehrheften und konnte somit viel Wichtiges über das richtige Löschen von brennendem Fett, die Schutzausrüstung der Feuerwehrmänner und -Frauen, die Aufgaben der Feuerwehr uvm. erfahren.
Als krönenden Abschluss kam die Feuerwehr mit ihren vielen freiwilligen Helfern zu uns an die Schule um den Kindern sowohl die Fahrzeuge, als auch die Schutzausrüstung der Feuerwehrleute näherbringen zu können. Die Highlights des Tages waren natürlich das Löschen eines Brandes mit der Löschdecke, sowie das Löschen mit dem Feuerlöscher und dem Feuerwehrschlauch.
DANKE, an die vielen Feuerwehrmänner- und Frauen, die uns mit ihrem Einsatz und Engagement einen unvergesslichen und sehr interessanten Schulvormittag bereitet haben!

feuerwehr                        dsc_0200-fileminimizer

20170405_082542-fileminimizer 20170405_085958-fileminimizer 20170405_085855-fileminimizer