Vitamine im Obst – so gut schmeckt selbstgemacht!

Die Schüler der 1. Klasse schnitten am Freitag, den 13. Oktober fleißig verschiedene Obstsorten, ohne sich in den Finger zu schneiden. 😉 Dann wurde mit Agavendicksaft gesüßt und mit Zitrone abgeschmeckt. Anschließend wurde der köstliche Obstsalat verspeist.

Die Schüler konnten die Entstehung eines Apfelbaums in Wort und Bild verfolgen. Die Schale bleibt auf dem Apfel, da waren sich alle Kinder einig, da dort die guten Vitamine sind, die sie nicht wegschmeißen wollen. Viele Informationen kamen auch bereits von den Kindern, die schon sehr gut Bescheid wissen. Die Obstsorten wurden unterteilt und nach Herkunft sortiert. Heimisches Obst ist so weit möglich zu bevorzugen, da die Vitamine durch die kurzen Transportwege besser erhalten bleiben . Download hier!

Neue Medien in der VS Inzersdorf – die Firma Knorr-Bremse spendet 20 PC´s

Schon in der 1. Klasse arbeiten die Schüler mit Begeisterung am Computer. Spezielle Programme unterstützen die Kinder ihre ersten Schritte im Lesen und Schreiben auch am PC zu absolvieren. In den höheren Klassen wird auch die Internetrecherche gerne für spannende Projekte herangezogen. Auch im Mathematikunterricht gibt es toll Lernprogramme, die es den Pädagoginnen und Pädagogen ermöglichen eine speziell auf das Kind zugeschnittene Förderung anzubieten.
Da im Frühling leider viele unserer PC´s kaputt geworden sind, konnten wir gegen Ende des Schuljahrs kaum noch Unterricht am Computer anbieten. Dank der Firma Knorr-Bremse, die uns 20 PC´s zur Verfügung gestellt hat, ist im Schuljahr 20018/19 wieder uneingeschränkte Medienerziehung möglich. Herzlichen Dank für die großzügige Spende. Unser besonderer Dank gilt auch Frau Sonja Berger, die uns diesen Kontakt vermittelt hat und sich für uns eingesetzt hat.
Danke sagen das Pädagogen-Team und die Schüler der Volksschule Inzersdorf

 

Wir machen Marmelade, 2. Klasse

 

Heuer gibt es reichlich Obst da macht es Sinn, es haltbar zu machen!

Frau Schoderböck, die Oma von unserer Nicole, war so nett uns zu erlauben, dass wir bei ihr Zwetschken pflücken dürfen.

Einen Kübel haben wir zusammengebracht! Und weil die Zwetschken schon sehr reif waren, haben wir gleich am nächsten Tag Zwetschkenmarmelade gekocht.

Fleißig wurde von den Kindern entkernt, gerührt und abgefüllt.